Geologie

Aus der intensiven Analyse geologischer und geopyhsikalischer Daten ist ein dreidimensionales Abbild des Untergrundes entwickelt worden, das den Aufbau des Untergrundes im Detail darstellt. Diese Darstellung wurde von Geologen und Geophysikern der DEA interpretiert und ist Teil der Planungsgrundlage für die Bohrung.

Aus Seismikdaten generiertes Bild des Untergrundes

Was ist bei der Interpretation der Daten herauskommen?

Auf Basis der seismischen Daten wurden mit Hilfe moderner Hochleistungsrechner Teile des Untergrundes mit seinen unterschiedlichen Schichten und Strukturen abgebildet. Darüber hinaus soll mit dem Wissen eine systematische Erschließung einer potenziellen Erdgaslagerstätte ermöglicht und unnötige Bohrungen vermieden werden. Damit können Eingriffe in die Natur so gering wie möglich gehalten werden.

Wie funktioniert das Verfahren?

Einfach ausgedrückt funktionieren seismische Messungen wie Messung von Wassertiefen mittels Echolot auf einem Schiff. Bei den Messungen werden an der Oberfläche Schallwellen erzeugt, die in den Untergrund vordringen, an den Grenzen der Gesteinsschichten reflektiert werden und mit einer bestimmten Laufzeit in einem bestimmten Winkel an die Oberfläche zurückkehren.

Spezielle Mikrofone (Geofone) zeichnen die von den Schichten im Untergrund reflektierten Wellen dann auf. Ein kleines Gerät speichert die gewonnenen Daten, die am Ende des Arbeitstages dann elektronisch ausgelesen wurden.

Kurz erklärt: Seismische Messungen

Wo befindet sich das Erdgas?

Dieser Rotliegend-Sandstein (Bild) befindet sich in rund 5.000 Meter Tiefe unter der Bohrlokation der Nindorf Z1. Es handelt sich um eine 300 Millionen Jahre alte Wüste, die sich hier im geologischen Zeitalter des Perm ausgedehnt hatte. Über die Jahrmillionen ist der Wüstensand durch andere Sedimente überlagert und zu einer kompakten Sandsteinsschicht gepresst geworden. In diesem roten Sandstein befinden sich die mikroskopisch kleinen Porenzwischenräume, in denen sich Erdgas angesammelt hat.

Lage des Bohrplatzes

Rundgang über einen exemplarischen Bohrplatz

Entdecken Sie die wichtigsten Teile eines Bohrplatzes und einer beispielhaften Bohranlage: